Hilfe & Kontakt

zurück

Allgemeine Informationen zu Mastercard® SecureCode™/Verified by Visa

Was ist Mastercard® SecureCode™/Verified by Visa?

Mastercard® SecureCode™/Verified by Visa ist ein Service von Mastercard®/Visa und Ihrer Sparkasse, der Ihnen beim Online-Shopping bei teilnehmenden Händlern zusätzlichen Schutz vor unberechtigter Verwendung Ihrer Kreditkarte bietet.

Die beiden möglichen Verfahren

  • Bestätigung des Einkaufs über die Sparkassen App „S-ID-Check“ und/oder
  • Bestätigung des Einkaufs per mTAN (SMS)

erfüllen die aktuellen rechtlichen Anforderungen an die Sicherheit von Internetzahlungen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Wie funktioniert Mastercard® SecureCode™/Verified by Visa mit der App „S-ID-Check“?

Sobald Sie sich für das Verfahren mit der Sparkassen-App „S-ID-Check“ registriert haben, öffnet sich bei einem Online-Einkauf nach Eingabe Ihrer Kreditkartennummer fallweise (bei teilnehmenden Händlern) eine Seite mit den Zahlungsdetails. Parallel erhalten Sie über die App „S-ID-Check“ eine Push-Nachricht mit Datum, Händlername und Zahlungsbetrag des soeben getätigten Einkaufs. Gleichen Sie die Zahlungsdetails auf dem Bildschirm mit denen in der App ab. Stimmen die Angaben überein, bestätigen Sie die Zahlung ganz einfach per Fingerabdruck auf Ihrem Smartphone. Alternativ können Sie auch die PIN eingeben, die Sie bei der Registrierung gewählt haben. Nach Scan Ihres Fingerabdrucks oder alternativer Eingabe der korrekten PIN ist der Legitimationsvorgang abgeschlossen. Stimmen die Zahlungsdetails nicht überein, brechen Sie den Vorgang ab und kontaktieren Sie den Karteninhaber-Service unter Tel. 089 411 116 - 123.

Bitte beachten Sie: Sie können Ihre Zahlung nur per Fingerabdruck freigeben, wenn Ihr Smartphone die Funktion „Touch ID/Fingerprint“ unterstützt und Sie Ihren Fingerabdruck vorab in den Einstellungen hinterlegt haben.

Wie funktioniert Mastercard® SecureCode™/Verified by Visa mit mTAN?

Sobald Sie sich für das mTAN-Verfahren registriert haben, öffnet sich bei einem Online-Einkauf nach Eingabe Ihrer Kreditkartennummer fallweise (bei teilnehmenden Händlern) eine Seite, in der Sie die mTAN eingeben müssen. Die mTAN wird Ihnen per SMS an die bei der Registrierung hinterlegte Mobiltelefonnummer gesandt. Nach Eingabe der korrekten mTAN erhalten Sie eine Bestätigung auf der Seite. Der Legitimationsvorgang ist damit abgeschlossen. Es ist möglich, dass Sie zusätzlich gebeten werden, eine Sicherheitsfrage zu beantworten. Diese Sicherheitsfrage und Ihre Antwort darauf haben Sie im Registrierungsprozess festgelegt.

Wie schützt mich Mastercard® SecureCode™/Verified by Visa?

Durch die korrekte Nutzung von Mastercard® SecureCode™/Verified by Visa per App „S-ID Check“ oder per mTAN während eines Online-Bezahlvorgangs weisen Sie sich als rechtmäßiger Karteninhaber aus und der Kaufvorgang wird abgeschlossen. Bestätigen Sie die Transaktion in der App nicht oder geben Sie eine falsche mTAN ein, wird der Kaufvorgang nicht autorisiert, d. h. nicht durchgeführt.

Benötige ich zur Nutzung von Mastercard® SecureCode™/Verified by Visa eine neue Kreditkarte?

Nein. Sie können Ihre bestehende Sparkassen-Kreditkarte nutzen, müssen diese aber für das Verfahren registrieren.

Welche Systemanforderungen gibt es für Mastercard® SecureCode™/Verified by Visa?

Mastercard® SecureCode™/Verified by Visa erfordert einen aktuellen Browser, der das Verschlüsselungsprotokoll TLS 1.2 für eine sichere Verbindung unterstützt. Alle verfügbaren Sicherheits-Updates sollten installiert sein. Darüber hinaus müssen Sie Software deaktivieren, welche die Anzeige von Pop-up-Fenstern blockiert. Dies würde zu Konflikten beim Einsatz des Verfahrens führen. Sie können Ihre Zahlung nur per Fingerabdruck freigeben, wenn Ihr Smartphone die Funktion „Touch ID/Fingerprint“ unterstützt und Sie Ihren Fingerabdruck vorab in den Einstellungen hinterlegt haben.

Welche Anforderungen gibt es für die Verwendung der Sparkassen-App „S-ID-Check“?

„S-ID-Check“ wird für die jeweils aktuelle Version der Smartphone-Betriebssysteme Android (ab 2.3), iOS (ab 7) und Windows Phone mobile (ab Version 8.1) zur Verfügung gestellt. Die App wird kostenlos in den jeweiligen Stores angeboten.
Neuere Smartphone-Modelle mit den Betriebssystemen Android und iOS unterstützen die Funktion „Touch ID/Fingerprint“. Diese Funktion muss in den Einstellungen aktiviert und ein Fingerabdruck hinterlegt sein.

Welche Anforderungen gibt es für die Verwendung des mTAN-Verfahrens?

Das mTAN-Verfahren setzt ein SMS-fähiges Mobiltelefon mit einer aktiven Mobilfunkverbindung voraus.

Kann ich Mastercard® SecureCode™/Verified by Visa von jedem Computer aus nutzen?

Da keine spezielle Software installiert werden muss, können Sie generell mit jedem Computer, der die oben genannten Systemanforderungen erfüllt, online einkaufen. Beachten Sie dabei bitte allgemeingültige Hinweise für die sichere Nutzung von Online-Datenverbindungen. Insbesondere fremde Computer können durch Schadprogramme (z. B. Trojaner, Viren, Würmer) an sensitive Daten (z. B. Kreditkartennummern, Passwörter usw.) gelangen.

Was passiert, wenn ich die Kreditkarte verliere?

In diesem Fall können Sie bei Ihrem Institut eine Ersatzkarte beantragen. Ihr für die Verlustkarte registriertes Verfahren zur Online-Legitimation können Sie auch mit der Ersatzkarte weiterhin nutzen.

Ich bin registriert und nutze dafür noch ein Passwort. Kann ich dieses Verfahren weiterhin benutzen?

Dieses Verfahren wird nicht mehr unterstützt, da es nicht den aktuellen gesetzlichen Vorgaben entspricht und auch keinen ausreichenden Schutz mehr bietet. Bitte registrieren Sie sich für eines der neuen Verfahren.

Registrierung

Welche Karten kann ich für Mastercard® SecureCode™/Verified by Visa registrieren lassen?

Sie können alle Mastercard®/Visa-Kreditkartenarten Ihrer Sparkasse registrieren. Die Anzahl der Karten ist unbegrenzt.

Warum muss ich meine persönlichen Daten erneut eingeben, wenn ich eine weitere Kreditkarte registriere?

Alle von Ihnen eingegebenen Daten werden mit den bei Ihrer Sparkasse gespeicherten Daten verglichen. Die Aufforderung zur erneuten Eingabe Ihrer Daten beim Registrieren einer weiteren Kreditkarte dient Ihrem persönlichen Schutz. Nur so kann die Sparkasse sicherstellen, dass es sich bei der Person, die die Karte registriert, auch tatsächlich um den Karteninhaber handelt.

Kann ich mich für beide Legitimationsverfahren anmelden?

Nein, pro Kreditkarte (Kartennummer) kann nur ein Verfahren genutzt werden. Sofern Ihr Institut beide Verfahren anbietet, können Sie das Verfahren schnell und einfach ändern. Rufen Sie dazu die Registrierungsseite über die Seite Ihrer Sparkasse oder über http://www.sparkassen-kreditkarten.de/sicherheit erneut auf und geben Sie Ihre Kreditkartennummer ein. Folgen Sie dann den Anweisungen des Systems.

Kann ich mehrere Mobiltelefone bzw. Smartphones für das Verfahren registrieren?

Nein, es kann nur eine Mobiltelefonnummer (mTAN-Verfahren) bzw. ein Smartphone (App-Verfahren) pro Kreditkartennummer registriert werden. Sie können aber Ihre Mobiltelefonnummer ändern bzw. das Smartphone wechseln. Rufen Sie dazu die Registrierungsseite über die Seite Ihrer Sparkasse oder über http://www.sparkassen-kreditkarten.de/sicherheit erneut auf und geben Sie Ihre Kreditkartennummer ein. Folgen Sie dann den Anweisungen des Systems.

Kann ich für mehrere Kreditkarten meiner Sparkasse die gleiche Mobiltelefonnummer bzw. das gleiche Smartphone registrieren?

Ja, Sie können für alle Kreditkarten Ihrer Sparkasse die gleiche Mobilfunknummer registrieren oder alle Karten in der gleichen App registrieren.

Welche Daten benötige ich für eine erfolgreiche Registrierung?

Im ersten Schritt der Registrierung ist nur die Kreditkartennummer erforderlich.

Für die Aktivierung des Verfahrens benötigen Sie einen Identifikations-Code, welchen Sie im Zuge des Registrierungsverfahrens beantragen müssen.

Wie erhalte ich einen Identifikations-Code?

Sie können den Identifikations-Code während der Registrierung beantragen. Dabei können Sie zwischen drei Optionen wählen:

  • Versand per Brief (2-4 Werktage)
  • Anzeige im Verwendungszweck einer Überweisung auf Ihr Abrechnungskonto (1-2 Werktage)
  • Anzeige in der Umsatzanzeige Ihrer Kreditkarte im Online-Banking (direkt nach Beantragung)

Der Identifikations-Code muss gemäß rechtlichen Anforderungen in seiner Gültigkeit zeitlich begrenzt sein und ist deswegen 14 Tage gültig. Führen Sie also schnellstmöglich nach dem Erhalt des Identifikations-Codes die Aktivierung des Verfahrens durch.

Wie beantrage ich den Identifikations-Code per Überweisung?

Sofern Ihre Sparkasse die Übermittlung des Identifikations-Codes per Überweisung anbietet, wählen Sie im Registrierungsprozess die Variante „Überweisung“ aus. Innerhalb von 1 bis 2 Bankarbeitstagen erhalten Sie eine Gutschrift über einen Cent-Betrag mit dem Verwendungszweck
„Identifikations-Code: <abcdef> – schließen Sie die Registrierung ab unter www.sparkassen-kreditkarten.de/mastercard oder www.sparkassen-kreditkarten.de/visa“.

Rufen Sie nach Erhalt der Überweisung die dort genannte Registrierungsseite erneut auf. Alternativ können Sie diese auch über die Seite Ihrer Sparkasse aufrufen. Nach Eingabe Ihrer Kreditkartennummer geben Sie dort bitte den Identifikations-Code ein.

Bitte beachten Sie, dass der Code aus Sicherheitsgründen in seiner Gültigkeit auf 14 Tage begrenzt ist.

Wie beantrage ich den Identifikations-Code per Brief?

Wählen Sie im Registrierungsprozess die Variante „Brief“ aus. Innerhalb von 1 bis 4 Werktagen erhalten Sie einen Brief mit Ihrem Identifikations-Code an die bei uns hinterlegte Versandadresse. Bitte beachten Sie, dass der Code aus Sicherheitsgründen in seiner Gültigkeit auf 14 Tage begrenzt ist.

Wie erhalte ich den Identifikations-Code über die Umsatzanzeige meiner Kreditkarte im Online-Banking?

Sofern Ihre Sparkasse die Übermittlung des Identifikations-Codes per Umsatzanzeige anbietet, wählen Sie im Registrierungsprozess die Variante „Umsatzanzeige“ aus. Der Code wird sofort nach der Beantragung in der Umsatzanzeige Ihrer Kreditkarte im Online-Banking angezeigt.

Rufen Sie nach Erhalt des Identifikationscodes erneut die Registrierungsseite auf unter www.sparkassen-kreditkarten.de/mastercard oder www.sparkassen-kreditkarten.de/visa. Alternativ können Sie diese auch über die Seite Ihrer Sparkasse aufrufen. Nach Eingabe Ihrer Kreditkartennummer geben Sie dort bitte den Identifikations-Code ein.

Bitte beachten Sie, dass der Code aus Sicherheitsgründen in seiner Gültigkeit auf 14 Tage begrenzt ist.
 

Wie lange dauert es, bis ich eine Registrierung für das Verfahren abgeschlossen habe und wieder einkaufen kann?

Die Registrierung und Aktivierung kann aufgrund des Versandzeitraums des dafür notwendigen Identifikations-Code je nach Verfahren variieren:

  • per Brief: 2-4 Tage
  • per Überweisung: 1-2 Tage
  • per Umsatzanzeige im Online-Banking: direkt nach Beantragung

Ich bekomme ein neues Smartphone und habe die Sparkassen-App „S-ID-Check“ auf meinem alten Smartphone installiert. Was muss ich tun?

Wenn Sie Zugriff auf beide Smartphones haben, können Sie die bestehende Registrierung auf das neue Handy übertragen. Rufen Sie die Registrierungsseite über die Seite Ihrer Sparkasse oder über http://www.sparkassen-kreditkarten.de/sicherheit erneut auf und geben Sie Ihre Kreditkartennummer ein. Folgen Sie dann den Anweisungen des Systems.

Brauche ich eine PIN für meine App „S-ID-Check“ und was muss ich tun, wenn ich die PIN vergessen habe?

Sie müssen sich im Zuge der Registrierung Ihrer Kreditkarte für die App „S-ID-Check“ zwingend selbst eine 4-stellige PIN vergeben, auch wenn Sie sich für die Freigabe per Fingerabdruck entscheiden. Sie können in diesem Fall die PIN verwenden, wenn Ihr Fingerabdruck nicht gelesen werden kann (verschmutzter Sensor etc.)
Wenn Sie die PIN für die App später mal vergessen sollten, müssen Sie den Registrierungsprozess auf der Seite Ihrer Sparkasse oder auf http://www.sparkassen-kreditkarten.de/sicherheit erneut durchlaufen. Die PIN kann aus Sicherheitsgründen nicht zurückgesetzt werden. 

Wie kann ich meine Sicherheitsfrage oder Mobiltelefonnummer im mTAN-Verfahren ändern?

Wenn Sie die ursprünglich hinterlegte Sicherheitsfrage oder die Mobiltelefonnummer im mTAN-Verfahren ändern wollen, rufen Sie die Registrierungsseite über die Seite Ihrer Sparkasse oder über http://www.sparkassen-kreditkarten.de/sicherheit erneut auf und geben Sie Ihre Kreditkartennummer ein. Folgen Sie dann den Anweisungen des Systems.

Warum muss ich während der Registrierung erneut einen Identifikations-Code anfordern, wenn ich eine zweite Kreditkarte registriere?

Alle von Ihnen eingegebenen Daten werden mit den bei Ihrer Sparkasse gespeicherten Daten verglichen. Die Aufforderung zur erneuten Eingabe Ihrer Daten beim Registrieren einer weiteren Kreditkarte dient Ihrem persönlichen Schutz. Nur so kann die Sparkasse sicherstellen, dass es sich bei der Person, die die Karte registriert, auch tatsächlich um den Karteninhaber handelt.

Was kann ich tun, wenn ich während der Registrierung Fragen habe?

Wenn Sie während der Registrierung Fragen haben oder Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an den Karteninhaber-Service Ihrer Sparkasse, Telefon: 089 411 116 - 123.

Einkaufen mit Mastercard® SecureCode™/Verified by Visa

Wie benutze ich Mastercard® SecureCode™/Verified by Visa mit „S-ID-Check“?

Wenn Sie bei einem teilnehmenden Händler im Internet mit Ihrer Kreditkarte einkaufen, öffnet sich fallweise nach Eingabe Ihrer Kreditkartennummer eine Seite mit den Zahlungsdetails. Parallel erhalten Sie über die App „S-ID-Check“ eine Push-Nachricht mit Datum, Händlername und Zahlungsbetrag des soeben getätigten Einkaufs. Gleichen Sie die Zahlungsdetails auf dem Bildschirm mit denen in der App ab. Stimmen die Angaben überein, bestätigen Sie die Zahlung ganz einfach per Fingerabdruck auf Ihrem Smartphone. Alternativ können Sie auch die PIN eingeben, die Sie bei der Registrierung gewählt haben. Nach Scan Ihres Fingerabdrucks oder alternativer Eingabe der korrekten PIN ist der Legitimationsvorgang abgeschlossen. Stimmen die Zahlungsdetails nicht überein, brechen Sie den Vorgang ab und kontaktieren Sie den Karteninhaber-Service unter Tel. 089 411 116 - 123. Bitte beachten Sie: Sie können Ihre Zahlung nur per Fingerabdruck freigeben, wenn Ihr Smartphone die Funktion „Touch ID/Fingerprint“ unterstützt und Sie Ihren Fingerabdruck vorab in den Einstellungen hinterlegt haben.

Wie benutze ich Mastercard® SecureCode™/Verified by Visa mit mTAN?

Wenn Sie bei einem teilnehmenden Händler im Internet mit Ihrer Kreditkarte einkaufen, öffnet sich fallweise nach Eingabe Ihrer Kreditkartennummer ein Eingabe-Fenster, in dem Sie die mTAN eingeben müssen. Die mTAN wird Ihnen per SMS an die bei der Registrierung hinterlegte Mobiltelefonnummer gesandt. Nach Eingabe der korrekten mTAN erhalten Sie eine Bestätigung. Der Legitimationsvorgang ist damit abgeschlossen. Es ist möglich, dass Sie zusätzlich gebeten werden, eine Sicherheitsfrage zu beantworten. Diese Sicherheitsfrage und Ihre Antwort darauf haben Sie im Registrierungsprozess festgelegt.

Muss ich mich ab jetzt bei jedem Online-Einkauf mit dem Legitimationsverfahren als Kreditkarteninhaber identifizieren?

Durch das allgemein sehr hohe Sicherheitsniveau bei Kreditkartenzahlungen kann es in einzelnen Fällen vorkommen, dass Sie das System nicht bei jedem Online-Einkauf auffordert, sich mit Mastercard® SecureCode™/Verified by Visa zu legitimieren.

Was passiert, wenn das Smartphone keinen Internet-Empfang (z. B. Flugmodus, Roaming-Funktion ausgeschaltet, kein WLAN etc.) hat und Sie „S-ID-Check“ nutzen möchten?

„S-ID-Check“ bietet in diesem Fall die Möglichkeit, offline ein Einmalpasswort (OTP) zu generieren, welches Sie im Anschluss am Desktop eingeben können. Bitte folgen Sie dazu den Anweisungen im Einkaufs-Fenster Ihres Computers. Sie werden dabei aufgefordert, in der App ein Einmalpasswort zu erzeugen und Ihre PIN für die App einzugeben. Das von der App erzeugte Passwort kann dann im Einkaufs-Fenster eingegeben werden.

Ich erhalte nach einem Einkauf mit „S-ID-Check“ nicht automatisch eine Nachricht mit den Zahlungsdetails, die ich bestätigen muss. Was kann ich tun?

Wenn Sie der App „S-ID-Check“ in den Smartphone-Einstellungen erlauben, Ihnen Mitteilungen zu senden, so erhalten Sie in der Regel bei einem Einkauf automatisch eine Push-Nachricht. Erlauben Sie dies nicht, so müssen Sie die App beim Einkauf selbst öffnen.

Es kann trotzdem passieren, dass Sie nicht immer automatisch eine Nachricht von „S-ID-Check“ erhalten, wenn Sie einen Online-Einkauf bei einem am Verfahren teilnehmenden Händler tätigen. Insbesondere bei Mobiltelefonen mit Android OS schaltet sich eine App systemgesteuert nach einer längeren Phase ohne Benutzung automatisch ab (Energiesparmodus). Starten Sie in einem solchen Fall die App neu. In den meisten Fällen wird Ihnen die Nachricht mit den Zahlungsdetails dann zur Bestätigung der Transaktion angezeigt.

Sollten Sie trotz manuellen Starts der App keine Nachricht mit den Zahlungsdetails erhalten, prüfen Sie bitte zunächst, ob der Online-Händler am Verfahren Mastercard® SecureCode™/Verified by Visa teilnimmt. Weiterhin ist es möglich, dass Ihr Smartphone keine aktive Datenverbindung (beispielsweise durch aktivierten Flugmodus oder kein oder ein nicht ausreichendes Netz) hat. Bitte klicken Sie dann auf der Einkaufsseite auf den Link „Falls Ihr Gerät momentan keine aktive Internetverbindung hat“ und nutzen Sie in der App den Menüpunkt „Einmalpasswort (OTP) generieren“. Die App generiert Ihnen so ein Einmalpasswort, welches Sie auf der Einkaufsseite eingeben können.

Funktioniert auch dieses alternative Verfahren nicht, prüfen Sie, ob Sie Ihre eingesetzte Kreditkarte mit dem aktuell verwendeten Smartphone (oder Tablet) registriert haben und/oder wenden Sie sich an den Karteninhaber-Service Ihrer Sparkasse, Telefon:089 411 116 - 123.

 

Mein Smartphone erkennt meinen Fingerabdruck trotz mehrmaliger Versuche nicht. Was kann ich tun?

Es erscheint eine Fehlermeldung, wenn der Touch ID-/Fingerprint-Scanner des Gerätes den Fingerabdruck nach mehrmaligen Versuchen nicht erfassen kann.

Android-Geräte erlauben meist 5 Versuche. Danach kann der Fingerprint-Scanner für 15 Sekunden gesperrt sein. Sie erhalten am Computer den Fehlerhinweis „Identifikation fehlgeschlagen“. Dieser Fehlerhinweis erscheint ebenfalls, wenn Sie das Scannen Ihres Fingerabdrucks abbrechen.

iOS-Geräte erlauben 3 Versuche. Sie erhalten am Computer den Fehlerhinweis „Identifikation fehlgeschlagen“. Dieser Fehlerhinweis erscheint ebenfalls, wenn Sie das Scannen Ihres Fingerabdrucks abbrechen.

Ich erhalte nach einem Einkauf keine mTAN per SMS. Was kann ich tun?

Bitte prüfen Sie zunächst, ob Sie aktuell eine ausreichende Mobilfunkverbindung haben.

Sie können eine neue mTAN anfordern. Eine mTAN hat zur Minimierung Ihres Risikos eine beschränkte Gültigkeit von 4 Minuten. 

Kann ich mit meiner Kreditkarte bei Händlern einkaufen, die nicht an Mastercard® SecureCode™/Verified by Visa teilnehmen?

Selbstverständlich, aber Sie werden bei diesen Händlern nicht nach einer Online-Legitimation gefragt. Der Kaufvorgang wird in diesen Fällen ohne das zusätzlich sichernde Online-Legitimationsverfahren durchgeführt. 

Wie weiß ein Online-Händler, dass meine Kreditkarte durch Mastercard® SecureCode™/Verified by Visa geschützt ist?

Wenn Sie bei einem teilnehmenden Online-Händler eine für Mastercard® SecureCode™/Verified by Visa registrierte Kreditkarte verwenden, wird nach Eingabe Ihrer Kreditkartennummer automatisch das für Ihr Legitimationsverfahren passende Einkaufs-Fenster angezeigt.

Wie kann ich mich vom Online-Legitimationsverfahren abmelden?

Wenden Sie sich bitte an den Karteninhaber-Service Ihrer Sparkasse,
Telefon: 089 411 116 - 123.
Dort können Sie die Abmeldung von dem Ihrer Sicherheit dienenden Online-Legitimationsverfahren beauftragen.

Kann ich mich erneut für Mastercard® SecureCode™/Verified by Visa anmelden oder die Funktion reaktivieren?

Registrieren Sie sich dazu erneut auf der Seite Ihrer Sparkasse oder auf www.sparkassen-kreditkarten.de/sicherheit.

Welche sonstigen Bedingungen für eine störungsfreie Nutzung sollte ich kennen?

Die Nutzung der App mit Smartphones oder Tablets, die mit manipulierter oder nicht zertifizierter Software betrieben werden (z. B. durch Jailbreaking oder Rooting), ist nicht erlaubt. Das Mobiltelefon/Smartphone/Tablet, das für das Online-Legitimationsverfahren registriert ist und mit dem die mTAN empfangen bzw. die App betrieben wird, sollte aus Sicherheitsgründen nicht gleichzeitig auch für die Eingabe der Kreditkartendaten beim Online-Einkauf genutzt werden.

Kosten

Welche Kosten entstehen durch den Einsatz des neuen Verfahrens?

Die Nutzung von „S-ID-Check“ mit einer Sparkassen-Kreditkarte ist für den Karteninhaber kostenlos.

Die Nutzung des mTAN-Verfahrens kann Kosten für den Versand des Online-Legitimations-Codes (mTAN) per SMS verursachen. Über die Kosten, die Ihnen pro SMS entstehen können, werden Sie im Registrierungsprozess für das mTAN-Verfahren informiert.

Wenn Ihre Sparkasse SMS-Kosten für den Versand des Online-Legitimations-Codes (mTAN) verrechnet, wird Ihnen der Verrechnungspreis im Rahmen des Registrierungsprozesses in einem gesonderten Dokument mitgeteilt. Sie müssen die Kenntnisnahme dieses Dokuments vor Abschluss der Aktivierung für dieses Verfahren über eine Checkbox ausdrücklich mit einem Klick bestätigen. Wir empfehlen Ihnen darüber hinaus, sich das angezeigte Dokument auszudrucken oder auf Ihrem Endgerät abzuspeichern. Mit Drücken des Buttons „Kostenpflichtig bestellen“ akzeptieren Sie diese Preisvereinbarung für den SMS-Versand verbindlich und Ihnen wird im Anschluss zur Bestätigung eine erste SMS mit mTAN zugesandt.

Falls Ihre Sparkasse Kosten für den Versand der mTAN verrechnet, werden diese SMS-Kosten jeweils als Einzelpositionen mit Benennung von Versandzeitpunkt und Verwendungszweck in der Karteninhaberabrechnung des darauffolgenden Abrechnungsmonats ausgewiesen.

Service deaktivieren – Profil löschen

Wie kann ich mich vom Online-Legitimationsverfahren abmelden?

Wenden Sie sich bitte an den Karteninhaber-Service Ihrer Sparkasse,
Telefon: 089 411 116 - 123.
Dort können Sie die Abmeldung von dem Ihrer Sicherheit dienenden Online-Legitimationsverfahren beauftragen.

Kann ich mich erneut für Mastercard® SecureCode™/Verified by Visa anmelden oder die Funktion reaktivieren?

Registrieren Sie sich dazu erneut auf der Seite Ihrer Sparkasse oder auf http://www.sparkassen-kreditkarten.de/sicherheit.

Datenspeicherung

Welche persönlichen Daten müssen für Mastercard® SecureCode™/Verified by Visa gespeichert werden?

Um die Verarbeitung des Verfahrens sicherzustellen, muss die Kartennummer gespeichert werden. Darüber hinaus werden zur Nutzung des mTAN-Verfahrens die von Ihnen dafür registrierte Mobilfunknummer und die Antwort auf eine Sicherheitsfrage gespeichert. Zur Nutzung von „S-ID-Check“ werden anonymisiert ein individuell generiertes Zertifikat (Schlüsselcode) des Smartphones sowie die während der Registrierung selbst definierte PIN gespeichert.

Bitte beachten Sie, dass die für die App genutzte PIN aus Sicherheitsgründen nicht zurückgesetzt werden kann. Mitarbeiter Ihrer Sparkasse haben keinen Zugang zu den anonymisierten und verschlüsselten Daten und würden diese deshalb niemals telefonisch oder per Mail bei Ihnen abfragen.

Sollten Sie unabhängig von einem konkreten, von Ihnen getätigten Einkaufsvorgang und/oder außerhalb der Nutzung der von Ihnen registrierten App „S-ID-Check“ zur Angabe der PIN aufgefordert werden, wenden Sie sich bitte umgehend an den Karteninhaber-Service Ihrer Sparkasse, Telefon: 089 411 116 - 123.

Welches Unternehmen speichert diese Daten?

Die Firma Netcetera mit Hauptsitz in Zürich, Schweiz, ist mit der Verarbeitung von Mastercard® SecureCode™/Verified by Visa betraut und speichert die genannten Daten in verschlüsselter Form. Dabei wird die auf einem Hardware-Sicherheitsmodul basierende SmartCard-Verschlüsselung regelmäßig auf die aktuellsten Sicherheitsstandards geprüft und, falls notwendig, an diese angepasst.

Welchen Datenschutz- und Datensicherheitsbedingungen unterliegt Netcetera für Mastercard® SecureCode™/Verified by Visa?

Netcetera unterliegt zwingend den Datensicherheitsbestimmungen des „Payment Card Industry Data Security Standard“ (siehe https://www.pcisecuritystandards.org/) der Kreditkartenorganisationen und ist diesbezüglich zertifiziert. Diese Zertifizierung wird jährlich durch externe Auditoren wiederholt. Die Systeme zur Datenverarbeitung werden in einem Rechenzentrum betrieben, welches gemäß ISO 27001 und ISO 22301 (BS25999) zertifiziert ist. Diese Zertifizierung wird alle 2 Jahre wiederholt. Netcetera ist ein in der Schweiz ansässiger Dienstleister. Die Schweiz verfügt ausweislich der Angemessenheitsentscheidung der Europäischen Kommission gemäß Art. 25 Abs 6 EG-DatSchRL über ein angemessenes Datenschutzniveau im Sinne des § 4b Abs. 2 BDSG.

Wie sicher ist die Datenübertragung von meinem Internetbrowser zu Netcetera?

Die Übertragung der Daten erfolgt selbstverständlich verschlüsselt. Die Übertragung wird mit TLS 1.2 gesichert. TLS 1.2 ist der höchste derzeit in der Praxis eingesetzte Standard für Webseiten-Verschlüsselung.

Kontakt

An wen kann ich mich wenden, wenn ich mich während des Registrierungsprozesses oder während des Einkaufs aufgrund von Falscheingaben gesperrt habe?

Der Karteninhaber-Service Ihrer Sparkasse hilft Ihnen gerne weiter.
Telefon: 089 411 116 - 123

Änderungen vorbehalten.

Sämtliche Urheber-, Nutzungs- und Eigentumsrechte an den im Rahmen des Geschäftsverkehrs vorgelegten Unterlagen und/oder Präsentationen verbleiben bei der Bayern Card-Services GmbH. Die vollständige oder teilweise Vervielfältigung oder Abänderung sowie jede Weitergabe an Dritte oder Umsetzung mit Dritten ist nicht gestattet, ggf. urheberrechtlich strafbar und schadenersatzpflichtig.

 

Frage zum Online-Legitimationsverfahren nicht beantwortet?
Schicken Sie uns eine individuelle Anfrage.

Kontaktformular