Interesse an einer Sparkassen-Kreditkarte

Wie beantrage ich eine Sparkassen-Kreditkarte?

Eine Sparkassen-Kreditkarte können Sie direkt über die Sparkasse in Ihrer Nähe beantragen.

Fragen zu meiner Sparkassen-Kreditkarte

Wie lange ist meine Sparkassen-Kreditkarte gültig?

  • Die Karte ist grundsätzlich bis zum letzten Tag des angegebenen Monats gültig.
  • Das Verfalldatum der Kreditkarte finden Sie auf der Vorderseite der Karte.
  • Etwa vier bis sechs Wochen vor Ablauf der Kreditkarte erhalten Sie automatisch eine neue.

TIPP: Überprüfen Sie vor Reiseantritt die Gültigkeit Ihrer Kreditkarte, um sicherzugehen, dass das Verfalldatum nicht in Ihre Urlaubszeit fällt.

Wozu ist die Geheimnummer/PIN erforderlich?

  • Die Geheimnummer – PIN (Personal Identification Number) – benötigen Sie, um an Geldautomaten Geld abheben zu können.
  • Außerhalb Deutschlands kann es vorkommen, dass Sie beim Händler vor Ort aufgefordert werden, die Geheimzahl (PIN) am Zahlungsterminal einzugeben.
    Für die Bezahlung im Internet ist die Geheimnummer nur teilweise notwendig.

Wann und wie erhalte ich meine PIN?

  • Ihre PIN wird Ihnen aus Sicherheitsgründen ca. drei Wochen nach Erhalt der Kreditkarte gesondert per Post zugestellt.
  • Wenn Sie noch keine PIN haben bzw. Ihre PIN vergessen haben, können Sie diese direkt bei Ihrer Sparkasse beantragen.

Was ist die CVC-Kartenprüfnummer und wofür brauche ich diese Nummer?

  • CVC ist die Abkürzung für Card Verification Value Code, der sich auf der Rückseite Ihrer Sparkassen-Kreditkarte befindet. Diesen Code benötigen Sie speziell bei Internet-Zahlungen.
  • Die Abfrage des CVC-Codes gewährleistet, dass die Karte beim Online-Kauf auch physisch beim Kunden vorliegt, und dient zur Vorbeugung von Kartenmissbrauch.

Kann ich mit meiner Sparkassen-Kreditkarte Bargeld abheben?

  • Grundsätzlich können Sie weltweit an allen Geldautomaten, die mit dem entsprechenden Akzeptanzsymbol gekennzeichnet sind, Bargeld abheben.
  • Bitte beachten Sie, dass Geldautomatenbetreiber gegebenenfalls ein Abhebungs-Limit für „Fremdabheber“ eingerichtet haben und der Auszahlungsbetrag niedriger ausfallen kann.

Wie werden Transaktionen im Ausland abgerechnet?

  • Bei Transaktionen in der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion (EWWU) fallen keine zusätzlichen Entgelte an.
  • Bitte beachten Sie, dass im Ausland bis zu 2 Prozent des Umsatzes an Kosten für Auslandseinsatzentgelt anfallen können.

Wo kann ich mit meiner Sparkassen-Kreditkarte bezahlen?

  • Bei allen Geschäften, Restaurants, Fluggesellschaften, Hotels, Internet-Shops und Supermärkten, die eine Vereinbarung mit einer Kreditkartengesellschaft getroffen haben.
  • Welche Kreditkarten akzeptiert werden, können Sie meist an den Kartenlogos im Eingangsbereich bzw. an der Kasse erkennen; im Internet wird dies bei Zahlung zur Auswahl angezeigt.

Gibt es einen Mindestumsatz, um mit der Kreditkarte bezahlen zu können?

Generell können Sie jeden Betrag mit der Kreditkarte bezahlen. Dennoch kann es vorkommen, dass Händler vereinzelt aus Kostengründen die Bezahlung mit Kreditkarte erst ab einem bestimmten Kaufbetrag akzeptieren.

Bei meinem letzten Einkauf wurde meine Kreditkarte beim Händler vor Ort nicht akzeptiert. Warum?

Der Schutz Ihrer Kreditkartenzahlung steht an erster Stelle, damit Sie im In- und Ausland auf Ihr Zahlungsmittel vertrauen können. So kann es in Ausnahmefällen vorkommen, dass ein Sicherheitsverfahren während der Kartenzahlung beim Händler greift. Dies geschieht, um Sie vor Betrug zu schützen, zum Beispiel in Ländern, in denen ein erhöhtes Risiko für Kreditkartenmissbrauch besteht.
Um Sie optimal vor Kreditkartenmissbrauch zu schützen, prüfen wir deshalb bei ungewöhnlichen Umsätzen Ihre Identität.

Wie funktioniert das Verfahren?
Der Händler erhält beim Bezahlvorgang über sein Terminal eine Benachrichtigung, dass er Ihre Identität prüfen muss. Dies geschieht durch Vorlage Ihres Personalausweises oder Reisepasses. Danach wird der Umsatz sofort genehmigt und der Einkauf kann abgeschlossen werden.

Dieses Sicherheitsverfahren stellt keine Anzweiflung Ihrer Bonität dar.

Unser Tipp:
Fragen Sie den Händler, der Ihren Bezahlvorgang mit dem Hinweis auf Kartendefekt oder Kartensperre ablehnt und Sie um ein anderes Zahlungsmittel (Bargeld/andere Kreditkarte) bittet, ob ihm eine Benachrichtigung mit der Aufforderung zur Prüfung Ihrer Identität über sein Bezahl-Terminal vorliegt.

Sie können sich außerdem an die 24-Stunden Servicehotline unter der Rufnummer +49 (0)89 411 116 - 446 wenden. Dort wird schnell und unkompliziert eine Freischaltung des Umsatzes veranlasst. Der Händler leitet nach Ihrem Anruf den Bezahlvorgang mit der Kreditkarte erneut über sein Terminal ein und erhält sofort eine Genehmigung.

Ich möchte gerne ein höheres Kreditkartenlimit. Was muss ich tun?

Ihr persönliches Kartenlimit können Sie vorübergehend, zum Beispiel während eines längeren Auslandsaufenthalts, erhöhen. Sprechen Sie hierzu mit Ihrem Sparkassenberater.

Wem teile ich eine Namens- und Adressänderung mit?

Bei Änderungen zu Ihren persönlichen Daten, beispielsweise aufgrund eines Umzugs, wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Sparkasse oder den Karteninhaber-Service.

Wie erhalte ich meine Kreditkartenabrechnung?

  • Ihre Kreditkartenabrechnung bekommen Sie monatlich zum Abrechnungsstichtag von Ihrer Sparkasse. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, die Abrechnung für Ihre Kreditkarte online zu erhalten und einzusehen.
  • Bei Business Kreditkarten erhält die Firma unabhängig von der Abrechnungsform einmal monatlich eine Saldenmitteilung aller Kreditkarten. Der Mitarbeiter erhält eine Einzelkreditkartenabrechnung.

Fragen zu Service & Sicherheit

Was mache ich, wenn ich meine Karte verloren habe bzw. sie mir gestohlen wurde?

  • Melden Sie den Kartenverlust umgehend beim allgemeinen Sperr-Notruf unter +49 116 116, beim Karteninhaber-Service bzw. der 24-Stunden Servicehotline und lassen Sie die Karte sofort sperren.
  • Erstatten Sie bei Diebstahl Ihrer Kreditkarte gleichzeitig Anzeige bei der Polizei.
    Bei Fragen nach einem Kartenverlust oder Diebstahl wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Sparkasse.

Wer trägt die Kosten für die Kartensperrung und Ersatzbeantragung und wie hoch sind diese?

Die Kosten für die Ersatzbeantragung trägt der Karteninhaber. Die Höhe wird von der Sparkasse festgelegt.

Kann ich meine Kreditkarte auch vorübergehend sperren lassen?

Eine vorübergehende Sperrung ist aus sicherheitstechnischen Gründen nicht möglich.

Was muss ich tun, wenn ich auf meiner Kreditkartenabrechnung Umsätze entdecke, die ich nicht getätigt habe?

Bei Unregelmäßigkeiten auf Ihrer Kartenabrechnung kontaktieren Sie bitte umgehend den Karteninhaber-Service

Was sind Phishing-E-Mails und wie gehe ich damit um?

Phishing ist ein Ausdruck, der sich aus den Worten „password“ und „fishing“ zusammensetzt. Er bezeichnet den Versuch von Betrügern, an Ihre persönlichen Daten zu gelangen.

  • Internetbetrüger benutzen E-Mail-Absender – zum Beispiel secure@mastercard.com – und gefälschte Ansichten von Websites. Diese gefälschten E-Mails sind mittlerweile so professionell gestaltet, dass auf den ersten Blick nicht erkennbar ist, dass es sich um eine gefälschte bzw. betrügerische E-Mail handelt.
  • Kunden werden aufgefordert, Ihre persönlichen Daten preiszugeben und über eventuell beigefügte Links – zum Beispiel „Klicken Sie hier“ – Daten zu aktualisieren oder zu bestätigen. Auch diese Links sind manipuliert und führen nicht zu der Originalseite des scheinbar angegebenen Instituts oder MasterCard® bzw. Visa.
  • Weder MasterCard®, Visa noch Ihre Sparkasse werden Sie per E-Mail auffordern, Ihre persönlichen Daten, wie Kontonummer, Passwörter, Kreditkartendaten, Benutzernamen und PIN preiszugeben bzw. abzugleichen!
  • Reagieren Sie nicht auf E-Mails, die Sie auffordern, sensible Kreditkartendaten oder persönliche Daten (zum Beispiel Ihr Geburtsdatum) auf einer Internet-Seite zu erfassen.
  • Folgen Sie niemals Links aus nicht vertrauenswürdigen Quellen, insbesondere nicht aus erhaltenen E-Mails!
  • Geben Sie persönliche Daten möglichst nur über SSL-verschlüsselte Internet-Seiten weiter (Beispiel: https:). Das Schloss im Browser symbolisiert eine abgeschlossene und damit sichere Umgebung.

Wenden Sie sich im Verdachtsfall an den 24-Stunden Notfallservice oder direkt an Ihre Sparkasse.

Was ist Pharming und wie gehe ich damit um?

Pharming ist eine Betrugsmethode, die durch das Internet verbreitet wird. Sie basiert auf einer Manipulation der DNS-Anfragen (DNS = Domain Name System) von Webbrowsern, um den Benutzer auf gefälschte Websites umzuleiten, und ist eine Weiterentwicklung des Phishings.

  • Eine Methode dabei ist, unter Zuhilfenahme eines sogenannten Trojanischen Pferdes oder eines anderen Virus eine gezielte Manipulation des Systems vorzunehmen mit der Konsequenz, dass von diesem System gezielt gefälschte Websites angezeigt werden, obwohl die Adresse korrekt eingegeben wurde.
  • Benutzen Sie daher immer eine aktuelle Virensoftware mit einer Firewall.
  • Achten Sie auf eine sichere -Verbindung.
    Informieren Sie bitte umgehend die Karteninhaber-Betreuung, wenn Sie den Verdacht haben, dass etwas mit der Internet-Seite der Sparkassen-Kreditkarten nicht stimmt.

Was sollte ich bei Zahlungen im Internet beachten?

  • Nie sollte als Nachweis der Volljährigkeit die Kreditkartennummer angegeben werden.
  • Bei Zahlungsübertragung sollte darauf geachtet werden, dass ein gesichertes Verfahren (zum Beispiel SSL) verwendet wird. Man erkennt solche Verfahren an einem verriegelten Schloss-Symbol in der Fuß- oder Statusleiste des Browsers.

Fragen zu Shoppingvorteilen und Cashback-Auszahlungen

  • Allgemein

  • Anmeldung

Was ist die Shoppingwelt?

Die Shoppingwelt ist ein kostenloser Service für Sparkassen-Kreditkartenkunden.

Für Ihre Einkäufe, die Sie über die Shoppingwelt tätigen, erhalten Sie einen Teil des Kaufpreises als sogenanntes „Cashback“ auf Ihr Cashback-Konto gutgeschrieben. Eine Ausnahme bilden Einkäufe, bei denen unsere Partner direkte Vorteile oder Rabatte beim Einkauf gewähren (sogenannte Direkt-Vorteile). Mit rund 800 Onlineshops aus den unterschiedlichsten Bereichen haben Sie hier die maximale Shoppingauswahl zur Verfügung.

Das gesammelte Cashback wird automatisch monatlich – ab einem Mindestguthaben von 5 Euro – auf das von Ihnen hinterlegte Gutschriftenkonto überwiesen. Die Höhe der Rückvergütung sehen Sie in der Shop-Übersicht oder in den jeweiligen Shop-Detailinformationen.

Die Nutzungsberechtigung für Karteninhaber hängt von der Teilnahme der jeweiligen Sparkasse ab.

Zur Teilnahme bzw. Nutzung der Shoppingwelt müssen Sie sich zunächst im Kreditkartenportal registrieren.

Welche Vorteile bietet mir die Shoppingwelt?

  • Attraktive Online-Cashbacks, Rabatte, Sonderaktionen und Gewinnspiele
  • Auswahl bei rund 800 Onlineshops
  • Komfortabel, unkompliziert und sicheres Einkaufen
  • Automatische Gutschrift des gesammelten Cashbacks ­– ab einem Mindestguthaben von 5 Euro – auf das von Ihnen hinterlegte Gutschriftenkonto
  • Transparente Übersicht der Umsätze und Cashback-Zahlungen

Ist die Nutzung der Shoppingwelt für mich wirklich kostenlos?

Die Shoppingwelt ist eine zusätzliche Leistung Ihrer Sparkasse. Dieser Service ist für Sie absolut kostenfrei. Um teilnehmen zu können, müssen Sie ein Konto und eine Kreditkarte bei einer teilnehmenden Sparkasse unterhalten und sich zur Shoppingwelt anmelden.

Wo erhalte ich weitere Informationen zur Shoppingwelt?

Falls Sie zusätzliche Fragen haben, auf die Sie keine zufriedenstellenden Antworten finden, helfen wir Ihnen gerne über unseren Karteninhaber-Service weiter. Schreiben Sie uns hierzu einfach eine Nachricht über das Kontaktformular.

Wie kann ich die Online-Gutscheine nutzen?

Gutscheine nutzen Sie, indem Sie den in der Onlineshop-Detailansicht angezeigten Gutscheincode kopieren und diesen während des Bestellvorgangs im Onlineshop einfach in das dafür vorgesehene Feld einfügen.

Bitte achten Sie darauf, dass Sie lediglich Gutscheine verwenden, die in der Shoppingwelt angeboten werden. Alle anderen Fremdgutscheine, die Sie zusätzlich einsetzen, führen automatisch dazu, dass das Cashback abgelehnt wird.

Wie kann ich mich für die neue Shoppingwelt anmelden?

Als Karteninhaber teilnehmender Sparkassen* registrieren Sie sich bitte zunächst hier auf dem Kreditkartenportal mit Ihrer Bankleitzahl sowie den ersten 6 Ziffern Ihrer Kreditkartennummer. Folgen Sie dann den weiteren Vorgaben im Registrierungsprozess. Bitte stellen Sie sicher, dass kein Dritter Zugang zu Ihren Daten hat. Sie erhalten im Anschluss eine Bestätigungs-E-Mail, in der Sie bitte den Link zur Bestätigung anklicken, um den Registrierungsprozess abzuschließen.

Sie können sich nun mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden. Hinterlegen Sie für die Nutzung der Shoppingwelt bitte Ihre Kontoverbindung (IBAN und BIC) für die Auszahlung der Cashback-Beträge. Ihre Kontoverbindung wird unter der Rubrik „Mein Account/Mein Cashback-Konto“ gespeichert. Zudem müssen Sie den allgemeinen Teilnahmebedingungen zustimmen.

Sobald auch dieser Vorgang abgeschlossen ist, können Sie mit dem Einkaufen über die Shoppingwelt beginnen.

* Die Leistungen können je nach Sparkasse variieren

Meine Anmeldung oder Registrierung funktioniert nicht!

Sollten Sie Probleme mit der Anmeldung haben, helfen wir Ihnen gerne weiter.

Um sich neu zu registrieren, klicken Sie bitte auf den Menüpunkt "Login" und anschließend auf "Neu registrieren". Geben Sie die Bankleitzahl Ihrer Sparkasse ein. Sie können anschließend den Kartentyp Ihrer Kreditkarte auswählen und werden aufgefordert, die ersten 6 Ziffern Ihrer Kreditkartennummer anzugeben.

Sollte Ihr Kartentyp nicht zur Auswahl stehen, bietet Ihre Sparkasse den Service der Shoppingwelt hier im Kreditkartenportal nicht an. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte direkt an Ihre Sparkasse.

Folgen Sie dann den weiteren Vorgaben im Registrierungsprozess. Bitte stellen Sie sicher, dass kein Dritter Zugang zu Ihren Daten hat. Sie erhalten im Anschluss eine Bestätigungs-E-Mail, in der Sie bitte den Link zur Bestätigung anklicken, um den Registrierungsprozess abzuschließen.

Um sich im Kreditkartenportal anzumelden, klicken Sie bitte zunächst rechts oben auf den Button "Login". Hier werden Sie aufgefordert Ihren Benutzernamen sowie Ihr Passwort einzugeben. Haben Sie alle Felder ausgefüllt, betätigen Sie den Button "Login", um sich erfolgreich anzumelden.

Ob Sie angemeldet sind erkennen Sie daran, dass der Menüpunkt "Login" den Namen wechselt zu "Mein Account".

Sollten Sie weitere Fragen zum Anmeldeprozess haben, wenden Sie sich gerne über das Kontaktformular an unseren Karteninhaber-Service.

  • Cashback

  • Wichtige Hinweise zur fehlerfreien Nutzung der Shoppingwelt

  • Datensicherheit

Wie kann ich den Service der Shoppingwelt nutzen?

Melden Sie sich hier auf dem Kreditkartenportal mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort an. Unter dem Menüpunkt "Vorteilsangebote" finden Sie nach dem Login eine Auswahl von rund 800 Onlineshops aus den unterschiedlichsten Bereichen.

Finden Sie den Shop Ihrer Wahl, indem Sie entweder durch die einzelnen Rubriken wie Mode & Beauty, Technik & Elektronik, Essen & Trinken und vielen weiteren stöbern oder über das Suchfeld nach konkreten Shops suchen. Über den Button "Weitere Details" erfahren Sie mehr über den jeweiligen Onlineshop. Der Button "Zum Onlineshop" bringt Sie direkt zu dem Partner-Shop, bei dem Sie Ihren Einkauf tätigen möchten.

Ihr Einkauf wird automatisch vom betreffenden Onlineshop registriert und das erworbene Cashback innerhalb von 24 Stunden unter dem Punkt "Mein Cashback-Konto" vorgemerkt.

Nach Ablauf der üblichen Widerrufsfristen wird das erwirtschaftete Cashback als bestätigt vermerkt und ab einem Mindestguthaben von 5 Euro automatisch auf das von Ihnen hinterlegte Gutschriftenkonto gutgeschrieben.

Ich habe in der Shoppingwelt eingekauft – wie geht es nun weiter?

Nachdem Sie Ihre Einkäufe getätigt haben, bekommen Sie Ihre Ware vom jeweiligen Shop geliefert. Gleichzeitig können Sie unter dem Menüpunkt "Mein Cashback-Konto" jederzeit Ihre Bestellungen und Transaktionen einsehen und haben somit immer einen genauen Überblick. Nach etwa 24 Stunden wird Ihnen der Einkauf dort automatisch angezeigt. Die Abwicklung des Kaufes erfolgt wie gewohnt zwischen dem jeweiligen Shop und Ihnen, d.h. den vollen Kaufpreis zahlen Sie an die Partnershops direkt.

Wann und wie bekomme ich mein Cashback gutgeschrieben und ausgezahlt?

Sobald Sie einen Einkauf getätigt haben und uns eine Meldung über Ihre Transaktion vom Partnershop vorliegt, wird Ihnen Ihr Cashback angezeigt. Die Anzeige der Gutschrift hängt von der Bearbeitungszeit der Partnershops ab und kann im Einzelfall ein paar Tage in Anspruch nehmen. Sie können Ihr gesammeltes Guthaben nach dem Login unter dem Menüpunkt "Mein Account / Mein Cashback-Konto" jederzeit einsehen.

Nachdem Ihr Cashback bestätigt wurde, steht die entsprechende Summe zur Auszahlung bereit. Nach Erreichen des Mindestauszahlungsbetrags von 5 Euro wird Ihnen das gesammelte Cashback einmal im Monat automatisch auf das von Ihnen hinterlegte Gutschriftenkonto überwiesen.

Ihr Cashback wird über den Brutto-Einkaufswert (ohne Berücksichtigung der Verpackung und Versandkosten) berechnet und kann entweder als prozentualer Anteil oder als Fixbetrag ausgewiesen sein. Die aktuellen Cashback-Prämien erhalten Sie auf der jeweiligen Onlineshop-Detailansicht. Bei unseren Partnershops sind Einsparungen von bis zu 20 % oder 100 Euro möglich.

Zu meinem Einkauf wurde mir noch kein Casback gutgeschrieben – woran kann das liegen?

Fehlende Transaktionen sind relativ selten. Falls Sie Ihren Cashback-Betrag nicht auf Ihrem Cashback-Konto finden, besteht unter Umständen ein technisches Problem mit der Zuordnung Ihrer Transaktion. Wenn dies der Fall ist, helfen wir Ihnen gerne weiter – schauen Sie bitte zunächst einmal unter den Antworten zu "Wichtige Hinweise zur fehlerfreien Nutzung der Shoppingwelt" nach.

Sollte das Problem dann weiterhin bestehen, kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular unter "Mein Cashback-Konto". Ihre Anfrage werden wir anschließend schnellstmöglich bearbeiten. Leider haben wir nicht immer Einfluss auf die Bearbeitungsgeschwindigkeit bei den Partnershops, so dass es im Einzelfall einige Wochen dauern kann, bis wir Ihre Nachricht beantworten können. Wir bitten daher um Verständnis und Geduld.

Mein Cashback-Betrag wurde nachträglich storniert – woran kann das liegen?

Cashback-Zahlungen werden nur geleistet, wenn auch tatsächlich eine Transaktion stattgefunden hat. Folgende Gründe für eine Stornierung Ihres Cashbacks sind möglich:

  • Sie haben eine Bestellung zurückgeschickt oder storniert.
  • Der bestellte Artikel wurde nicht oder nicht vollständig von Ihnen bezahlt bzw. Zahlungseinzüge konnten mangels Deckung nicht vollzogen werden.
  • Die Transaktion wurde vom Onlineshop storniert. Dies kann zum Beispiel der Fall sein, wenn der Artikel nicht verfügbar ist oder falsch ausgezeichnet wurde.

Bitte beachten Sie, dass auch bei Teilstornierungen der Bestellung das komplette Cashback storniert wird. Unser Tipp: Bestellen Sie Artikel, bei denen Sie sich nicht sicher sind, in einem gesonderten Bestellvorgang.

Falls die Stornierung zu Unrecht erfolgt ist oder Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an uns – wir setzen uns dann unverzüglich mit dem Onlineshop in Verbindung und klären das für Sie.

Eine Transaktion wird nicht ausgewiesen.

Dies passiert leider in seltenen Fällen – gerne versuchen wir, das Problem für Sie zu lösen.

Falls Ihnen eine Transaktion nicht ausgewiesen wird, haben Sie die Möglichkeit, uns über das Kontaktformular im Bereich "Mein Account / Mein Cashback-Konto" Ihre Anfrage zu senden. Ihre Anfrage werden wir anschließend schnellstmöglich bearbeiten.

Ist es möglich, direkt auf den Webseiten der Shops einzukaufen und Cashback zu erhalten?

Um Cashback erhalten zu können, ist es notwendig, dass Sie sich über die Shoppingwelt auf die Webseite des Partnershops weiterleiten lassen. Nur so können Ihre Einkäufe registriert und zugeordnet werden, so dass Sie vom Cashback-Shopping profitieren.

Sind die Preise und Bedingungen bei den Partnershops die gleichen wie bei einem normalen Einkauf ohne Shoppingwelt?

Wenn Sie über die Shoppingwelt einkaufen, gelten dieselben Bedingungen wie bei einem Einkauf direkt über den Onlineshop. Das heißt, Sie genießen die gleichen Garantien sowie den Kunden- und Lieferservice, welchen Sie sonst auch vom jeweiligen Shop erhalten würden. Mit der Shoppingwelt profitieren Sie jedoch zusätzlich von speziellen Cashback-Vorteilen und können somit günstiger einkaufen.

Falls Sie bereits Kunde eines Partnershops sind, können Sie Ihre bestehenden Kundendaten weiterhin nutzen und müssen sich lediglich über die Shoppingwelt zum Partnershop weiterleiten lassen. Bitte achten Sie darauf, dass Sie lediglich Gutscheine verwenden, welche in der Shoppingwelt angeboten werden. Alle anderen Fremdgutscheine, die Sie zusätzlich einsetzen, führen automatisch dazu, dass das Cashback abgelehnt wird.

Welche Einstellungen können verhindern, dass meine Einkäufe richtig zugeordnet werden?

Es gibt einige Faktoren, welche die Zuordnung Ihrer Daten erschweren bzw. eventuell unmöglich machen können. Um dies zu vermeiden, sollten Sie folgendes beachten:

  • Löschen Sie bitte alle Cookies, sowie Ihren Zwischenspeicher im Browser und deaktivieren Sie eventuell installierte Pop-Up-Blocker. Stellen Sie sicher, dass sowohl Ihr PC als auch Ihr Browser richtig eingestellt sind (Cookies akzeptieren etc.) und loggen Sie sich dann im Kreditkartenportal ein.
  • Nachdem Sie sich eingeloggt haben, geben Sie bitte nichts mehr in die Browserzeile ein.
  • Öffnen Sie keine neuen Tabs oder Fenster und klicken Sie auch nichts in anderen Tabs oder Fenstern an, welche bereits geöffnet sind.
  • Falls Sie eine andere Website öffnen möchten, benutzen Sie hierzu bitte einen neuen Browser, damit es nicht zu Zuordnungsfehlern kommt.
  • Bitte benutzen Sie parallel keine Weiterempfehlungstools, die nicht von der Shoppingwelt stammen.
  • Führen Sie Ihren Kaufprozess unbedingt in einem Durchgang und ohne Unterbrechungen durch.
  • Falls Sie sich, nachdem Sie sich ausgeloggt haben, dafür entscheiden, doch etwas zu kaufen, loggen Sie sich erneut in der Shoppingwelt ein und gehen wie gewohnt über die Shoppingwelt zum gewünschten Onlineshop. 

Um über die Shoppingwelt Cashback erhalten zu können, ist es ohne Ausnahme notwendig, dass Sie sich über das Kreditkartenportal in der Shoppingwelt einloggen und sich dann über diese Seite auf den gewünschten Onlineshop weiterleiten lassen. Nur so können Ihre Einkäufe registriert und eindeutig zugeordnet werden.

Was ist, wenn ich Kindersicherungsprogramme auf meinem Computer installiert habe?

Kindersicherungsprogramme hindern Ihren Browser an der Darstellung bestimmter gesperrter Inhalte. Diese Programme können auch die Funktion der Shoppingwelt stören. Um einen einwandfreien Zugang zu gewährleisten, deaktivieren Sie bitte diese Programme während Sie über die Shoppingwelt einkaufen.

Kann ein Sicherheitsprogramm auf meinem Computer Werbung oder Cookies blockieren?

Sicherheitsprogramme wie zum Beispiel Norton Internet Security, Kaspersky Internet Security, Gdata Internet Security usw. können ebenso Cookies, JavaScript und Werbung blockieren. Prüfen Sie bitte in Ihrem Sicherheitsprogramm, ob solche Einstellungen aktiviert sind und deaktivieren Sie diese gegebenenfalls für den Zeitraum der Bestellung. Andernfalls kann eine einwandfreie Funktion der Zuordnung nicht gewährleistet werden.

Was ist, wenn in meinem Browser schon Zuordnungscookies gespeichert sind?

Wenn in Ihrem Browser schon Zuordnungscookies gespeichert sind, kann dies in seltenen Fällen zu Problemen führen. Um derartige Fehler ausschließen zu können, löschen Sie bitte alle Cookies, sowie Ihren Zwischenspeicher im Browser.

Ist die Ablehnung von Cookies und JavaScript in meinem Browser aktiviert?

Cookies sind kleine Textdateien, die in Ihrem Browser gespeichert werden. Es wird aber nur eine eindeutige Kennung darin gespeichert, die Ihre Transaktionen Ihrem Konto zuordnen. Persönliche Informationen werden auf keinen Fall darin gespeichert.

Muss ich JavaScript aktivieren?

JavaScript wird von einigen Onlineshops zur Zuordnung eingesetzt. Ebenso ist JavaScript für eine fehlerfreie Darstellung der Seite unverzichtbar. Sollte die Shoppingwelt nicht richtig funktionieren oder angezeigt werden, prüfen Sie bitte, ob beide genannten Funktionen aktiviert sind. Andernfalls ist eine Zuordnung Ihrer Cashback-Zahlungen nicht möglich.

Falls Sie weiterhin Probleme haben sollten kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular. Wir helfen Ihnen gerne weiter. Für eine umfassende Fehleranalyse benötigen wir unbedingt folgende Informationen:

  • Welchen Browser nutzen Sie (Internet Explorer, Firefox, Google Chrome, Safari, etc.)?
  • Welche Virensoftware nutzen Sie (Norton Security, Kaspersky Internet Security, Avira AntiVir etc.)?
  • Bitte erklären Sie uns möglichst Schritt für Schritt, wie der Fehler bei Ihnen auftritt.

Warum kann ich die Links zu einem Partnershop nicht öffnen?

Falls die Weiterleitung zu den Partnershops nicht funktionieren sollte, kann dies verschiedene Ursachen haben. Bitte überprüfen Sie, ob ein Pop-Up Blocker die Weiterleitung verhindert oder ob möglicherweise Ihre Cookie- bzw. Javascript-Einstellungen nicht richtig gesetzt sind. Zudem sollten Sie überprüfen, ob die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers richtig eingestellt sind - die Sicherheitsstufe sollte hierbei nicht höher als "mittel" sein.

Falls Sie weiterhin die Links zu den Partnershops nicht öffnen können, kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular. Wir helfen Ihnen gerne weiter. Für eine umfassende Fehleranalyse benötigen wir unbedingt folgende Informationen:

  • Welchen Browser nutzen Sie (Internet Explorer, Firefox, Google Chrome, Safari, etc.)?
  • Welche Virensoftware nutzen Sie (Norton Security, Kaspersky Internet Security, Avira AntiVir etc.)?
  • Bitte erklären Sie uns möglichst Schritt für Schritt, wie der Fehler bei Ihnen auftritt.

Was ist, wenn ich einen Pop-Up-Blocker benutze?

Auch Pop-Up-Blocker können die Funktionen der Shoppingwelt beeinträchtigen. Deaktivieren Sie bitte die Blocker während Ihres Online-Einkaufs oder fügen Sie die Shoppingwelt zu den sicheren Seiten im Browser hinzu.

Wie werden meine Daten geschützt?

Ihre Daten sind absolut sicher und durch modernste Sicherungsmaßnahmen auch vor unberechtigten Zugriffen Dritter geschützt. Die Shoppingwelt sowie die beteiligten Partner geben Ihre Daten zudem garantiert niemals an andere Unternehmen weiter.

Fragen zum Online-Legitimationsverfahren

MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa

  • Allgemeine Informationen

  • Registrierung

  • Einkaufen

Was ist MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa?

MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa ist ein Service von MasterCard® / Visa und Ihrer Sparkasse, der Ihnen beim Online-Shopping bei teilnehmenden Händlern zusätzlichen Schutz vor unberechtigter Verwendung Ihrer Kreditkarte bietet.

MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa wird nun um ein neues Online-Legitimations-Verfahren erweitert.

Die beiden neuen Verfahren

  • Bestätigung des Einkaufs über die Sparkassen App „S-ID-Check“ und/oder
  • Bestätigung des Einkaufs per mTAN (SMS)


erfüllen die aktuellen rechtlichen Anforderungen an die Sicherheit von Internetzahlungen. Wenn Sie derzeit für das bisherige Legitimations-Verfahren mit dem selbst vergebenen Passwort registriert sind, registrieren Sie sich bitte möglichst schnell für das neue Verfahren. Das bisherige Verfahren entspricht nicht mehr den aktuellen rechtlichen Anforderungen und ist nach Einführung des neuen Verfahrens auf einen weiteren Einkauf beschränkt.

Wie funktioniert MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa mit der App „S-ID-Check“?

Sobald Sie sich für das neue Verfahren mit der Sparkassen-App „S-ID-Check“ registriert haben, öffnet sich fallweise bei einem Online-Einkauf (bei teilnehmenden Händlern) nach Eingabe Ihrer Kreditkartennummer eine Seite mit den Zahlungsdetails. Parallel erhalten Sie über die App „S-ID-Check“ eine Push-Nachricht mit Datum, Händlername und Zahlungsbetrag des soeben getätigten Einkaufs. Gleichen Sie die Zahlungsdetails auf dem Bildschirm mit denen in der App ab. Stimmen die Angaben überein, bestätigen Sie dies in der App. Geben Sie danach die PIN in der App ein, die Sie bei der Registrierung gewählt haben. Nach Eingabe der korrekten PIN ist der Legitimationsvorgang abgeschlossen. Stimmen die Zahlungsdetails nicht überein, brechen Sie den Vorgang ab und kontaktieren Sie den Karteninhaber-Service unter Tel. 089 411 116 - 123.

Wie funktioniert MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa mit mTAN?

Sobald Sie sich für das neue mTAN-Verfahren registriert haben, öffnet sich fallweise bei einem Online-Einkauf (bei teilnehmenden Händlern) nach Eingabe Ihrer Kreditkartennummer eine Seite, in der Sie die mTAN eingeben müssen. Die mTAN wird Ihnen per SMS an die bei der Registrierung hinterlegte Mobiltelefonnummer gesandt. Nach Eingabe der korrekten mTAN erhalten Sie eine Bestätigung auf der Seite. Der Legitimationsvorgang ist damit abgeschlossen. Es ist möglich, dass Sie zusätzlich gebeten werden eine Sicherheitsfrage zu beantworten. Diese Sicherheitsfrage und Ihre Antwort darauf haben Sie im Registrierungsprozess festgelegt.

Wie schützt mich MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa?

Durch die korrekte Nutzung von MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa per App „S-ID Check“ oder per mTAN während eines Online-Bezahlvorgangs weisen Sie sich als rechtmäßiger Karteninhaber aus und der Kaufvorgang wird abgeschlossen. Bestätigen Sie die Transaktion in der App nicht oder geben Sie eine falsche mTAN ein, wird der Kaufvorgang nicht autorisiert, d. h. nicht durchgeführt.

Benötige ich zur Nutzung von MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa eine neue Kreditkarte?

Nein. Sie können Ihre bestehende Sparkassen-Kreditkarte nutzen, müssen diese aber für das Verfahren registrieren.

Welche Systemanforderungen gibt es für MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa?

MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa erfordert einen aktuellen Browser, der das Verschlüsselungsprotokoll TLS 1.2 für eine sichere Verbindung unterstützt. Alle verfügbaren Sicherheitsupdates sollten installiert sein. Darüber hinaus müssen Sie Software deaktivieren, welche die Anzeige von Popup-Fenstern blockt. Dies würde zu Konflikten beim Einsatz des Verfahrens führen.

Welche Anforderungen gibt es für die Verwendung der Sparkassen-App „S-ID-Check“?

„S-ID-Check“ wird für die jeweils aktuelle Version der Smartphone Betriebssysteme Android (ab 2.3), iOS (ab 7) und Windows Phone mobile (ab Version 8.1) zur Verfügung gestellt. Die App wird kostenlos in den jeweiligen Stores angeboten.

Welche Anforderungen gibt es für die Verwendung des mTAN-Verfahrens?

Das mTAN-Verfahren setzt ein SMS-fähiges Mobiltelefon mit einer deutschen Mobilfunknummer und einer aktiven Mobilfunkverbindung voraus.

Kann ich MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa von jedem Computer aus nutzen?

Da keine spezielle Software installiert werden muss, können Sie generell mit jedem Computer, der die oben genannten Systemanforderungen erfüllt, online einkaufen. Beachten Sie dabei bitte allgemeingültige Hinweise für die sichere Nutzung von Online-Datenverbindungen. Insbesondere fremde Computer können durch Schadprogramme (z. B. Trojaner, Viren, Würmer) an sensitive Daten (z. B. Kreditkartennummern, Passwörter usw.) gelangen.

Was passiert, wenn ich die Kreditkarte verliere?

In diesem Fall können Sie bei Ihrem Institut eine Ersatzkarte beantragen. Ihr für die Verlustkarte registriertes Verfahren zur Online-Legitimation können Sie auch mit der Ersatzkarte weiterhin nutzen.

Muss ich mich sofort für das neue Verfahren registrieren oder kann ich weiterhin mein bisheriges Passwort benutzen?

Das bisherige Verfahren entspricht nicht mehr den aktuellen rechtlichen Anforderungen an die Sicherheit im Internetzahlungsverkehr. Sie können Ihr bisher genutztes Passwort nur noch einmal für einen Einkauf nutzen. Danach ist es nicht mehr einsetzbar. Registrieren Sie sich also schnellstmöglich für das neue Verfahren, um somit Ihre Kreditkarte auch weiterhin bei allen teilnehmenden Online-Händlern einsetzen zu können.

Welche Karten kann ich für MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa registrieren lassen?

Sie können alle MasterCard® / Visa Kreditkartenarten Ihrer Sparkasse registrieren. Die Anzahl der Karten ist unbegrenzt.

Warum muss ich meine persönlichen Daten erneut eingeben, wenn ich eine weitere Kreditkarte registriere?

Alle von Ihnen eingegebenen Daten werden mit den bei Ihrer Sparkasse gespeicherten Daten verglichen. Die Aufforderung zur erneuten Eingabe Ihrer Daten beim Registrieren einer weiteren Kreditkarte dient Ihrem persönlichen Schutz. Nur so kann die Sparkasse sicherstellen, dass es sich bei der Person, die die Karte registriert, auch tatsächlich um den Karteninhaber handelt.

Kann ich mich für beide Legitimations-Verfahren anmelden?

Nein, pro Kreditkarte (Kartennummer) kann nur ein Verfahren genutzt werden. Sofern Ihr Institut beide Verfahren anbietet, können Sie über eine Neuregistrierung das Verfahren ändern.

Kann ich mehrere Mobiltelefone bzw. Smartphones für das Verfahren registrieren?

Nein, es kann nur eine Mobiltelefonnummer (mTAN-Verfahren) bzw. ein Smartphone (App-Verfahren) pro Kreditkartennummer registriert werden. Auf dem Wege einer Neuregistrierung können Sie die Mobiltelefonnummer bzw. das Smartphone aber ändern.

Kann ich für mehrere Kreditkarten meiner Sparkasse die gleiche Mobiltelefonnummer bzw. das gleiche Smartphone registrieren?

Ja, Sie können für alle Kreditkarten Ihrer Sparkasse die gleiche Mobilfunknummer registrieren oder alle Karten in der gleichen App registrieren. Bitte beachten Sie, dass die Mobilfunknummer (für das mTAN-Verfahren) eine deutsche Mobilfunknummer sein muss.

Welche Daten benötige ich für eine erfolgreiche Registrierung?

Im ersten Schritt der Registrierung ist nur die Kreditkartennummer erforderlich. Für die Aktivierung des neuen Verfahrens benötigen Sie Ihre Service-ID (vgl. Punkt 18) und das bisherige MasterCard® SecureCode™- / Verified by Visa-Passwort oder einen Identifikations-Code, welchen Sie im Zuge des Registrierungsverfahrens beantragen müssen.

Wie erhalte ich einen Identifikations-Code?

Sie können den Identifikations-Code während der Registrierung beantragen. Der Identifikations-Code kann Ihnen alternativ per Überweisung im Verwendungszweck auf Ihr Abrechnungskonto oder per Brief zugestellt werden. Der Identifikations-Code muss gemäß rechtlichen Anforderungen in seiner Gültigkeit zeitlich begrenzt sein und ist deswegen 15 Tage gültig. Führen Sie also schnellstmöglich nach dem Erhalt des Identifikations-Codes die Aktivierung des neuen Verfahrens durch. Sollte es bei der Übersendung des Identifikations-Codes zu Problemen kommen, so kann dieser aus Sicherheitsgründen frühestens nach 6 Tagen erneut beantragt werden.

Brauche ich einen Identifikations-Code, wenn ich das alte Verfahren mit selbst vergebenem Passwort bereits genutzt habe?

Nein, für Sie ist die Registrierung besonders einfach und schnell. Sie benötigen nur das bisherige Passwort und die Service-ID. Damit können Sie sich sofort für das neue Verfahren registrieren und einkaufen. Wenn Sie Ihr bisher für MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa verwendetes Passwort nicht mehr kennen, kann dieses nicht zurückgesetzt werden. Bitte beantragen Sie in diesem Fall einen Identifikations-Code (vgl. Punkt 16), um sich damit registrieren zu können.

Wo finde ich die Service-ID?

Die Service-ID finden Sie auf Ihren Kreditkartenabrechnungen ab Dezember 2015.

Wie beantrage ich den Identifikations-Code per Überweisung?

Sofern Ihre Sparkasse die Übermittlung des Identifikations-Codes per Überweisung anbietet, wählen Sie im Registrierungsprozess die Variante „Überweisung“ aus. Innerhalb von 1 bis 2 Werktagen erhalten Sie eine Gutschrift über einen Cent-Betrag mit dem Verwendungszweck

Rufen Sie nach Erhalt der Überweisung die dort genannte Registrierungsseite erneut auf. Alternativ können Sie diese auch über die Seite Ihrer Sparkasse aufrufen. Nach Eingabe Ihrer Kreditkartennummer geben Sie dort bitte den Identifikations-Code ein.

Bitte beachten Sie, dass der Code aus Sicherheitsgründen in seiner Gültigkeit auf 15 Tage begrenzt ist.

Wie beantrage ich den Identifikations-Code per Brief?

Wählen Sie im Registrierungsprozess die Variante „Brief“ aus. Innerhalb von 1 bis 4 Werktagen erhalten Sie einen Brief mit Ihrem Identifikations-Code an die bei uns hinterlegte Versandadresse. Bitte beachten Sie, dass der Code aus Sicherheitsgründen in seiner Gültigkeit auf 15 Tage begrenzt ist.

Wie lange dauert es, bis ich eine Registrierung für das neue Verfahren abgeschlossen habe und wieder einkaufen kann?

Wenn Sie als Kunde mit Ihrer Kreditkarte bereits für MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa registriert waren und über Ihr bisher verwendetes Passwort verfügen sowie eine Service-ID auf Ihrer Kreditkartenabrechnung vorliegen haben, können Sie die Registrierung für eines der neuen Online-Legitimationsverfahren sofort vollständig durchführen und dieses danach für Interneteinkäufe nutzen.

Wenn Sie Ihre Kreditkarte bislang noch nicht für MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa registriert hatten oder das dafür bisher verwendete Passwort nicht mehr kennen, benötigen Sie für die gesamte Registrierung und Aktivierung des neuen Verfahrens auf Grund des Versandzeitraums für den notwendigen Identifikations-Code 1 bis 4 Werktage.

Ich bekomme ein neues Smartphone und habe die Sparkassen-App „S-ID-Check“ auf meinem alten Smartphone installiert. Was muss ich tun?

Bei der Registrierung Ihrer Kreditkarte wird diese mit der App „verknüpft“. Hierbei wird ein nicht reproduzierbarer Schlüsselcode auf Ihrem mobilen Endgerät erzeugt. Deshalb müssen Sie unabhängig davon, ob Ihre Telefonnummer gleich bleibt oder sich ändert, die App „S-ID-Check“ neu auf Ihrem neuen Endgerät registrieren und aktivieren. Hierfür müssen Sie den Registrierungsprozess auf der Seite Ihrer Sparkasse oder auf www.sparkassen-kreditkarten.de/sicherheit erneut durchlaufen. Zusätzlich empfiehlt es sich die App „S-ID-Check“ auf Ihrem alten Smartphone zu löschen, weil eine Neuregistrierung der Kreditkarte auf einem neuen Gerät, die Registrierung auf dem alten Gerät unwiederbringlich überschreibt.

Brauche ich eine PIN für meine App „S-ID-Check“ und was muss ich tun, wenn ich die PIN vergessen habe?

Sie müssen sich im Zuge der Registrierung Ihrer Kreditkarte für die App „S-ID-Check“ zwingend selbst eine 4-stellige PIN vergeben. Wenn Sie die PIN für die App später mal vergessen sollten, müssen Sie den Registrierungsprozess auf der Seite Ihrer Sparkasse oder auf www.sparkassen-kreditkarten.de/sicherheit erneut durchlaufen. Die PIN kann aus Sicherheitsgründen nicht zurückgesetzt werden.

Wie kann ich meine Sicherheitsfrage oder Mobiltelefonnummer im mTAN-Verfahren ändern?

Wenn Sie die ursprünglich hinterlegte Sicherheitsfrage oder die Mobiltelefonnummer im mTAN-Verfahren ändern wollen, müssen Sie den Registrierungsprozessprozess auf der Seite Ihrer Sparkasse oder auf www.sparkassen-kreditkarten.de/sicherheit erneut durchlaufen.

Was kann ich tun, wenn ich während der Registrierung Fragen habe?

Wenn Sie während der Registrierung Fragen haben oder Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an den Karteninhaber-Service Ihrer Sparkasse, Telefon: 089 411 116 - 123.

Wie benutze ich MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa mit „S-ID-Check“?

Wenn Sie bei einem teilnehmenden Händler im Internet mit Ihrer Kreditkarte einkaufen, öffnet sich fallweise nach Eingabe Ihrer Kreditkartennummer eine Seite mit den Zahlungsdetails. Parallel erhalten Sie über die App „S-ID-Check“ eine Push-Nachricht mit Datum, Händlername und Zahlungsbetrag des soeben getätigten Einkaufs. Gleichen Sie die Zahlungsdetails auf dem Bildschirm mit denen in der App ab. Stimmen die Angaben überein, bestätigen Sie dies in der App. Geben Sie danach die PIN in der App ein, die Sie bei der Registrierung gewählt haben. Nach Eingabe der korrekten PIN ist der Legitimationsvorgang abgeschlossen. Stimmen die Zahlungsdetails nicht überein, brechen Sie den Vorgang ab und kontaktieren Sie den Karteninhaber-Service unter Tel. 089 411 116 - 123.

Wie benutze ich MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa mit mTAN?

Wenn Sie bei einem teilnehmenden Händler im Internet mit Ihrer Kreditkarte einkaufen, öffnet sich fallweise nach Eingabe Ihrer Kreditkartennummer ein Eingabe-Fenster, in dem Sie die mTAN eingeben müssen. Die mTAN wird Ihnen per SMS an die bei der Registrierung hinterlegte Mobiltelefonnummer gesandt. Nach Eingabe der korrekten mTAN erhalten Sie eine Bestätigung. Der Legitimationsvorgang ist damit abgeschlossen. Es ist möglich, dass Sie zusätzlich gebeten werden eine Sicherheitsfrage zu beantworten. Diese Sicherheitsfrage und Ihre Antwort darauf haben Sie im Registrierungsprozess festgelegt.

Muss ich mich ab jetzt bei jedem Online-Einkauf mit dem neuen Legitimationsverfahren als Kreditkarteninhaber identifizieren?

In einzelnen Fällen kann es vorkommen, dass Sie das System nicht auffordert sich mit MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa zu legitimieren.

Was passiert wenn das Smartphone keinen Internetempfang (z. B. Flugmodus, Daten-Roaming deaktiviert und kein WLAN etc.) hat und Sie „S-ID-Check“ nutzen möchten?

„S-ID-Check“ bietet in diesem Fall die Möglichkeit, offline ein Einmalpasswort (OTP) zu generieren. Das Einkaufs-Fenster lässt dann entsprechend eine Eingabe des Einmalpasswortes zu. Bitte folgen Sie dazu den Anweisungen im Einkaufs-Fenster. Sie werden dabei aufgefordert, in der App ein Einmalpasswort zu erzeugen und Ihre PIN für die App einzugeben. Das von der App erzeugte Passwort kann dann im Einkaufs-Fenster eingegeben werden.

Ich erhalte nach einem Einkauf mit „S-ID-Check“ nicht automatisch eine Nachricht mit den Zahlungsdetails, die ich bestätigen muss. Was kann ich tun?

Wenn Sie der App „S-ID-Check“ in den Smartphone-Einstellungen erlauben, Ihnen Mitteilungen zu senden, so erhalten Sie normalerweise bei einem Einkauf automatisch eine Push-Nachricht. Erlauben Sie dies nicht, so müssen Sie die App beim Einkauf selber öffnen.

Es kann trotzdem passieren, dass Sie nicht immer automatisch eine Nachricht von „SID-Check“ erhalten, wenn Sie einen Online-Einkauf bei einem am Verfahren teilnehmenden Händler gestartet haben. Insbesondere bei Mobiltelefonen mit Android OS schaltet sich eine App systemgesteuert nach einer längeren Phase ohne Benutzung automatisch ab (Energiesparmodus). Starten Sie in einem solchen Fall die App neu. In den meisten Fällen wird Ihnen die Nachricht mit den Zahlungsdetails dann zur Bestätigung der Transaktion angezeigt.

Sollten Sie trotz manuellem Start der App keine Nachricht mit den Zahlungsdetails erhalten, prüfen Sie bitte zunächst, ob der Online-Händler am Verfahren MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa teilnimmt. Weiterhin ist es möglich, dass Ihr Smartphone keine aktive Datenverbindung (bspw. im Flugmodus, kein oder ein nicht ausreichendes Netz) hat. Bitte klicken Sie dann auf der Einkaufsseite auf den Link „Falls Ihr Gerät momentan keine aktive Internetverbindung hat“ und nutzen in der App den Menüpunkt „Einmalpasswort (OTP) generieren“. Die App generiert Ihnen so ein Einmalpasswort, welches Sie auf der Einkaufsseite eingeben können.

Funktioniert auch dieses alternative Verfahren nicht, prüfen Sie bitte, ob Sie Ihre eingesetzte Kreditkarte mit dem aktuell verwendeten Smartphone (oder Tablet) registriert haben und/oder wenden Sie sich bitte an den Karteninhaber-Service Ihrer Sparkasse, Telefon: 089 411 116 - 123.

Ich erhalte nach einem Einkauf keine mTAN per SMS. Was kann ich tun?

Bitte prüfen Sie zunächst, ob Sie aktuell eine ausreichende Mobilfunkverbindung haben.

Sie können eine neue mTAN anfordern. Eine mTAN hat zur Minimierung Ihres Risikos eine beschränkte Gültigkeit von 4 Minuten.

Kann ich mit meiner Kreditkarte bei Händlern einkaufen, die nicht an MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa teilnehmen?

Selbstverständlich, aber Sie werden bei diesen Händlern nicht nach einer Online-Legitimation gefragt. Der Kaufvorgang wird in diesen Fällen ohne das sichernde Online-Legitimationsverfahren durchgeführt.

Wie weiß ein Online-Händler, dass meine Kreditkarte durch MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa geschützt ist?

Wenn Sie bei einem teilnehmenden Online-Händler eine für MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa registrierte Kreditkarte verwenden, wird nach Eingabe Ihrer Kreditkartennummer automatisch das für Ihr Legitimations-Verfahren passende Einkaufs-Fenster angezeigt.

Ich habe mein Passwort aus dem vorhergehenden Verfahren vergessen. Was muss ich tun?

Sie müssen sich für eines der neuen Online-Legitimationsverfahren registrieren und zu diesem Zweck zunächst einen Identifikations-Code anfordern (vgl. „Registrierung“). Ein Zurücksetzen des bisherigen Passwortes ist nicht mehr möglich.

Wie kann ich mich vom Online-Legitimationsverfahren abmelden?

Wenden Sie sich bitte an den Karteinhaber-Service Ihrer Sparkasse,
Telefon: 089 411 116 - 123.

Dort können Sie die Abmeldung von dem Ihrer Sicherheit dienenden Online-Legitimationsverfahren beauftragen.

Kann ich mich erneut für MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa anmelden oder die Funktion reaktivieren?

Registrieren Sie sich dazu erneut auf der Seite Ihrer Sparkasse oder auf www.sparkassen-kreditkarten.de/sicherheit.

  • Kosten

  • Sicherheit und Datenschutz

  • Service deaktivieren / Profil löschen

Welche Kosten entstehen durch den Einsatz des neuen Verfahrens?

Die Nutzung von „S-ID-Check“ mit einer Sparkassen-Kreditkarte ist für den Karteninhaber kostenlos.

Die Nutzung des mTAN-Verfahrens kann Kosten für den Versand des Online-Legitimations-Codes (mTAN) per SMS verursachen. Über die Kosten, die Ihnen pro SMS entstehen können, werden Sie im Registrierungsprozess für das mTAN-Verfahren informiert.

Wenn Ihre Sparkasse SMS-Kosten für den Versand des Online Legitimations-Codes (mTAN) verrechnet, wird Ihnen der Verrechnungspreis im Rahmen des Registrierungsprozesses in einem gesonderten Dokument veröffentlicht. Sie müssen die Kenntnisnahme dieses Dokuments vor Abschluss der Aktivierung für dieses Verfahren über eine Checkbox ausdrücklich mit einem Klick bestätigen. Wir empfehlen Ihnen darüber hinaus, sich das angezeigte Dokument auszudrucken oder auf Ihrem Endgerät abzuspeichern.

Mit Drücken des Buttons „Kostenpflichtig bestellen“ akzeptieren Sie diese Preisvereinbarung für den SMS-Versand verbindlich und Ihnen wird im Anschluss zur Bestätigung eine erste SMS mit mTAN zugesandt.

Falls Ihre Sparkasse Kosten für den Versand der mTAN verrechnet, werden diese SMSKosten jeweils als Einzelpositionen mit Benennung von Versandzeitpunkt und Verwendungszweck in der  Karteninhaberabrechnung des darauf folgenden Abrechnungsmonats ausgewiesen.

Wie funktioniert MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa mit „S-ID-Check“?

Wenn Sie bei einem teilnehmenden Händler im Internet mit Ihrer Kreditkarte einkaufen, öffnet sich fallweise nach Eingabe Ihrer Kreditkartennummer eine Seite mit den Zahlungsdetails. Parallel erhalten Sie über die App „S-ID-Check“ eine Push-Nachricht mit Datum, Händlername und Zahlungsbetrag des soeben getätigten Einkaufs. Gleichen Sie die Zahlungsdetails auf dem Bildschirm mit denen in der App ab. Stimmen die Angaben überein, bestätigen Sie dies in der App. Geben Sie danach die PIN in der App ein, die Sie bei der Registrierung gewählt haben. Nach Eingabe der korrekten PIN ist der Legitimationsvorgang abgeschlossen. Stimmen die Zahlungsdetails nicht überein, brechen Sie den Vorgang ab und kontaktieren Sie den Karteninhaber-Service unter Tel. 089 411 116 - 123.

Wie funktioniert MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa im mTAN Verfahren?

Wenn Sie bei einem teilnehmenden Händler im Internet mit Ihrer Kreditkarte einkaufen, öffnet sich fallweise nach Eingabe Ihrer Kreditkartennummer ein Eingabe-Fenster, in dem Sie die mTAN eingeben müssen. Die mTAN wird Ihnen per SMS an die bei der Registrierung hinterlegte Mobiltelefonnummer gesandt. Nach Eingabe der korrekten mTAN erhalten Sie eine Bestätigung. Der Legitimationsvorgang ist damit abgeschlossen. Es ist möglich, dass Sie zusätzlich gebeten werden eine Sicherheitsfrage zu beantworten. Diese Sicherheitsfrage und Ihre Antwort darauf haben Sie im Registrierungsprozess festgelegt.

Wie schützt mich MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa?

Durch die korrekte Nutzung des MasterCard® SecureCodes™ / Verified by Visa per App „S-ID Check“ oder per mTAN während eines Online-Bezahlvorgangs weisen Sie sich als rechtmäßiger Karteninhaber aus und der Kaufvorgang wird abgeschlossen. Bestätigen Sie die Transaktion in der App nicht oder geben Sie eine falsche mTAN ein, wird der Kaufvorgang nicht autorisiert, d. h. nicht durchgeführt.

Warum muss ich während der Registrierung erneut einen Identifikations-Code anfordern, wenn ich eine zweite Kreditkarte registriere?

Alle von Ihnen eingegebenen Daten werden mit den bei Ihrer Sparkasse gespeicherten Daten verglichen. Die Aufforderung zur erneuten Eingabe Ihrer Daten beim Registrieren einer weiteren Kreditkarte dient Ihrem persönlichen Schutz. Nur so kann die Sparkasse sicherstellen, dass es sich bei der Person, die die Karte registriert, auch tatsächlich um den Karteninhaber handelt.

Welche sonstigen Bedingungen für eine störungsfreie Nutzung sollte ich kennen?

Die Nutzung der App mit manipulierten oder mit nicht zertifizierter Software betriebener Smartphones oder Tablets (z. B. durch Jailbreaking oder Rooting) ist nicht erlaubt. Das Mobiltelefon / Smartphone / Tablet, das für das Online-Legitimationsverfahren registriert ist und mit dem die mTAN empfangen bzw. die App betrieben wird, sollte aus Sicherheitsgründen nicht gleichzeitig auch für die Eingabe der Kreditkartendaten beim Online-Einkauf genutzt werden.

Wie kann ich mich vom Online-Legitimationsverfahren abmelden?

Wenden Sie sich bitte an den Karteinhaber-Service Ihrer Sparkasse,
Telefon: 089 411 116 - 123.

Dort können Sie die Abmeldung von dem Ihrer Sicherheit dienenden Online-Legitimationsverfahren beauftragen.

Kann ich mich erneut für MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa anmelden oder die Funktion reaktivieren?

Registrieren Sie sich dazu erneut auf der Seite Ihrer Sparkasse oder auf www.sparkassen-kreditkarten.de/sicherheit

  • Datenspeicherung

  • Kontakt

Welche persönlichen Daten müssen für MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa gespeichert werden?

Um die Verarbeitung des Verfahrens sicher zu stellen, muss die Kartennummer gespeichert werden. Darüber hinaus werden zur Nutzung des mTAN-Verfahrens die von Ihnen dafür registrierte Mobilfunknummer und die Antwort auf eine Sicherheitsfrage gespeichert. Zur Nutzung von „S-ID Check“ werden anonymisiert ein individuell generiertes Zertifikat (Schlüsselcode) des Smartphones sowie die während der Registrierung selbst definierte PIN gespeichert.

Bitte beachten Sie, dass die für die App genutzte PIN aus Sicherheitsgründen nicht zurückgesetzt werden kann.

Mitarbeiter Ihrer Sparkasse haben keinen Zugang zu den anonymisierten und verschlüsselten Daten und würden diese deshalb niemals telefonisch oder per Mail bei Ihnen abfragen.

Sollten Sie unabhängig von einem konkreten, von Ihnen getätigten Einkaufsvorgang und/oder außerhalb der Nutzung der von Ihnen registrierten App „S-ID-Check“ zur Angabe der PIN aufgefordert werden, wenden Sie sich bitte umgehend an den Karteninhaber-Service Ihrer Sparkasse, Telefon: 089 411 116 - 123.

Welches Unternehmen speichert diese Daten?

Die Firma Netcetera mit Hauptsitz in Zürich, Schweiz, („Netcetera“) ist mit der Verarbeitung von MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa betraut und speichert die genannten Daten in verschlüsselter Form. Dabei wird die auf einem Hardware-Sicherheitsmodul basierende SmartCard-Verschlüsselung regelmäßig auf die aktuellsten Sicherheitsstandards geprüft und, falls notwendig, an diese angepasst.

Welchen Datenschutz- und Datensicherheitsbedingungen unterliegt Netcetera für MasterCard® SecureCode™ / Verified by Visa?

Netcetera unterliegt zwingend den Datensicherheitsbestimmungen des "Payment Card Industry - Data Security Standard" (https://www.pcisecuritystandards.org/) der Kreditkartenorganisationen und ist diesbezüglich zertifiziert. Diese Zertifizierung wird jährlich durch externe Auditoren wiederholt. Die Systeme zur Datenverarbeitung werden in einem Rechenzentrum betrieben, welches gemäß ISO27001 und ISO 22301 (BS25999) zertifiziert ist. Diese Zertifizierung wird alle 2 Jahre wiederholt. Die Netcetera ist ein in der Schweiz ansässiger Dienstleister. Die Schweiz verfügt ausweislich der Angemessenheitsentscheidung der europäischen Kommission gemäß Art. 25 Abs 6 EG-DatSchRL über ein angemessenes Datenschutzniveau im Sinne des §4b Abs. 2 BDSG.

Wie sicher ist die Datenübertragung von meinem Internetbrowser zu Netcetera?

Die Übertragung der Daten erfolgt selbstverständlich verschlüsselt. Die Übertragung wird mit TLS 1.2 gesichert. TLS 1.2 ist der höchste derzeit in der Praxis eingesetzte Standard für Webseitenverschlüsselung.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich mich während des Registrierungsprozesses oder während des Einkaufs aufgrund von Falscheingaben gesperrt habe?

Der Karteninhaber-Service Ihrer Sparkasse hilft Ihnen gerne weiter.
Telefon: 089 411 116 - 123

 

©Bayern Card-Services GmbH